Spendenaktion „Brot für kleine Hände“ 2021

Wir sagen DANKE!

Bereits zum 18. Mal rief der Verein Saalfeld-Samaipata dazu auf, etwas vom Wechselgeld für notleidende Kinder in Bolivien zu spenden.

Die markanten roten Spendenwürfel standen diesmal in 194 Bäckereigeschäften und bei ambitionierten Unterstützern, auch im Landkreis Pforzheim und in Aachen. Erstmals erfolgreich dabei waren die Schleizer Landbäckerei und die Mühlenbäckerei in Schönborn im Saale-Orla Kreis.

Am 11. Februar trafen sich 14 Vereinsmitglieder, um die Spendenwürfel zu öffnen, das Hartgeld in die von der Sparkasse bereit gestellten Safebags zu füllen und die Papiergeldsumme zu erfassen.

Nun steht das Ergebnis fest: Genau 9.093,71 € sind im Spendenzeitraum November – Dezember 2021, einschließlich einiger privaten Spenden für den gleichen Zweck zusammen gekommen. Allein das Hartgeld wog 194,4 Kilo.

„Auch, wenn wegen zeitweise geschlossener Cafes und Bäckereien die Spendensumme unter der des Vorjahres liegt, bewerten wir das Ergebnis unter diesen Rahmenbedingungen als sehr positiv“ so die Aussage des Vereinsvorsitzenden Andreas Schüner.

Unterstützt wird die Spendenaktion seit Anbeginn vom Kirchspiel Heilingen mit den alljährlich stattfindenden Adventskonzert. Hier konnte der Verein zusätzlich 1477 € aus der Kollekte entgegen nehmen.

Damit ist auch für das Jahr 2022 die Brot und Brötchenproduktion in der Bäckerei Dulce Hogar zu Deutsch „süßes Haus“, sowie die Ausbildung von zwei Bäckerlehrlingen gesichert. Täglich werden dort bis zu 2500 Brötchen gebacken und an 15 Kinderheime verteilt.

Der Verein dankt allen Unterstützern, Bäckereiinhabern, Verkäufer und Verkäuferinnen und den privaten Spendern, für ihre wertvolle Hilfe.

Hanno Müller und Jürgen Bielert, die Initiatoren der Aktion, sowie Ines Schwab, Schatzmeisterin des Vereins, versichern, dass die Spendengelder zu 100 Prozent dort ankommen, wo sie gebraucht werden. „Wir haben vor Ort Partner auf die wir uns seit vielen Jahren verlassen können“.

Coronabedingt mussten die geplanten Jugend- und Erwachsenenreisen nach Bolivien auch im Jahr 2021 ausfallen. Der geplanten Erwachsenenreise im Herbst 2022 blickt der Verein zuversichtlich entgegen.

Der Verein Saalfeld-Samaipata wurde im Jahr 1997 auf Initiative von Axel Brümmer und Peter Glöckner gegründet. Er hat aktuell 140 Mitglieder.

Öffnen der Spendenwürfel am 11.02.2022 mit vielen Vereinsmitgliedern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.