Jahreshauptversammlung des Vereins Saalfeld- Samaipata e. V. und Benefizveranstaltungen im Kirchspiel Heilingen für bolivianische Kinder

29.11.2015

 

So viele Leute waren wohl lange nicht mehr in der Kirche in Heilingen.

Begonnen hat der erste Advents Sonntag für die Mitglieder und Freunde des Vereins Saalfeld Samaipata mit einer Wanderung um Heilingen unter der sachkundigen Führung von Herrn Gottfried Fökel, Mitglied des Heimatvereins Heilingen Röbschütz e. V. Die Teilnehmer erhielten ausführliche Erläuterungen zur Geschichte des Ortes und den landschaftlichen Besonderheiten. Anschließend gab es für alle in den Räumen des Heimatvereins und von diesem organisiert ein sehr gutes Mittagessen. Bequem war es auch, dass am gleichen Ort die Jahreshauptversammlung des Vereins durchgeführt werden konnte.

Das große Engagement der Mitglieder für bolivianische Waisen und Straßenkinder wurde vom Vorsitzenden Peter Glöckner ausführlich gewürdigt. Über 40.000,- € konnten in diesem Jahr für Projekte in Bolivien hauptsächlich in Santa Cruz überwiesen werden. Vor allem durch die aktive Unterstützung des Erasmus- Reinhold- Gymnasiums Saalfeld wurde die Weiterentwicklung des Gymnasiums in Samaipata möglich.

Die gründliche Prüfung der Verwendung der Gelder wurde bei dem Besuch einer Jugendgruppe in diesem Jahr in Bolivien vorgenommen. Einen spannenden und hochemotionalen Bericht zu dieser Reise kann man unter www.saalfeld-samaipata.de nachlesen. Auch 2015 wurde großes Augenmerk auf die Aktion "Brot für kleine Hände" gelegt. Sie wird im Verein durch drei Spendeprojekte gestützt. Beim Interneteinkauf über die Seite www.gemeinsam-helfen-online.de, durch die aktuell laufende vorweihnachtliche Spendenaktion "Brot für kleine Hände" in diesmal 136 Bäckereigeschäften und durch die Adventskonzerte im Kirchspiel Heilingen.

Die Vorbereitung und Gestaltung der Adventskonzerte lagen auch in diesem Jahr in den Händen des Pfarrerehepaars Thiel und unseren langjährigen Mitglied Gisela Horn. Schon vor der Kirche in Heilingen brachte ein Bläserquintett die Besucher in weihnachtliche Stimmung. Innen gab es keine Sitzplätze mehr und viele mussten stehen. Neben dem den vom Kirchenchor vorgetragenen Liedern gab es verschiedene weihnachtliche Konzertstücke mit Flöten und Bläsergruppen. Mit glockenklarer Stimme trug der neunjährige Jeffry das Lied "Leise rieselt der Schnee" vor. Neben den Darbietungen wurde in einem gelungenen kurzen Diavortrag von vier Mitreisenden Jugendlichen ein Rückblick auf die Bolivienreise 2015 gegeben. Außer Bildern von fröhlichen Kindern in den behüteten, vom Verein unterstützten Heimen, gab es viele Worte zum Nachdenken über unsere benachteiligten Mitmenschen. Die Notwendigkeit zur Hilfe besteht nicht nur im fernen Bolivien sondern aktuell unter den besonderen Bedingungen auch für die, die in ihrer Not die Heimat aufgeben müssen und der Herberge im fremden Land bedürfen. Die Worte, die Bilder und die Weihnachtsmusik kamen bei allen an und berührten viele Anwesende tief.

Allen Besuchern und Mitwirkenden sei an dieser Stelle vielmals gedankt. Der Verein konnte eine Spende von ca. 3.000,- € für ein bisschen mehr Glück im fernen Bolivien entgegen nehmen. Auch das Adventskonzert am 2.Dezember in Niederkrossen trug zu diesem Ergebnis bei.

 



Vorstands-/Beiratssitzung

13.03.2015

 

Neuaufnahme eines Mitglieds

  • Neues Mitglied ist Pit Meyer aus Saalfeld, der auch an der Bolivienreise teilnimmt - Beschluss
  •  
     



    Sonstiges

  • Unsere Präsentation zum Dia-Festival wird von den Anwesenden als ein positiver Höhepunkt des Vereinslebens betrachtet. Der ständige Zuspruch vieler Besucher wurde durch die Tombola, die Verteilung der von drei Bäckereien gespendeten Torten und dem Angebot an exotischen Souvenirs stark beeinflusst. Sehr günstig erwies sich der Standplatz am gleichen Ort wie im vorigen Jahr. Die vielen Begegnungen der Vereinsmitglieder untereinander und mit Bekannten und Spendern haben unserem Anliegen, in Bolivien zu helfen, einen enormen Schub verliehen. Das zeigte sich besonders in vielen kleineren und größeren spontanen Spenden.
  •  
     



    Jugendreise 2015

  • Anzahl der Teilnehmer: 11 Jugendliche und drei Reisebegleiter, Thomas Kreher, Heike Kemnitz, Axel Brümmer
  • Treffpunkt für die in Saalfeld Abreisenden ist der 25. 03. 11:30 Uhr in der Kleiststraße, alle Reiseteilnehmer treffen sich 16:00 Uhr auf dem Flughafen Frankfurt, Schalter 770 der LAN
  • Das mögliche Reisegeld von 2700 € sollte nicht überschritten werden. Verwendung für mögliche organisatorische Ausgaben aller Art
    Ggf. Ausgabe eines geringen Taschengeldes pro Teilnehmer (ca.50 €)
    Rest wird gerundet an Lidia für Projekte übergeben
    Das Geld wird zunächst von Axel vorgestreckt und nach der Reise abgerechnet.
  • die Reiseteilnehmer werden an die Mitnahme von Spielsachen, Malutensilien usw. erinnert
    Thomas erhielt von mehreren Anwesenden u. Hanno Gastgeschenke zur Mitnahme, besonders auch von Heike für ihr Patenkind.
  • Aufgaben:
  • Samaipata - symbolische Scheckübergabe über 3000 € vom ERG und 2000 € vom Verein und insbesondere von der Stadt Saalfeld durch Lea Schulz für die Aufstockung der Schulgebäude. (Städtepartnerschaft, ggf. Grußbrief an Gemeinde, ERG- Kontakte…)
  • Santa Cruz, Barrio Juvenil - Übergabe eines halbautomatischen Dosenöffners, einer Spende der Stadtmühlenbäckerei, Jürgen Bielert
  • Mano Amiga - Übergabe von Zubehör für die Zahnarztpraxis nach einer abgestimmten Auflistung, einer Spende von Thomas Kreher und Zahnarztkollegen
  • Aktualisierung der Projektaufgaben u. des Finanzbedarfs. In Santa Cruz werden für Anfang April 22 000 € angekündigt, davon sind 5T € für Samaipata vorgesehen. Um die Beibehaltung der bisherigen Handhabung und Kontrolle der Projekte in Samaipata wird gebeten.
  • Es ist von den Jugendlichen täglich ein kurzer Bericht anzufertigen und zusammen mit 1…3 Fotos an Hanno zu senden: hanno.mueller@web.de, die Veröffentlichung in der Zeitung (2 Artikel) und auf der Internetseite wird aktuell organisiert. Bilder und Artikel werden durch Thomas autorisiert
  • Falls möglich sind die Kontakte zu Helga Richters Projekten vor Ort zu klären.
  • Rückreise: Mittwoch 08. 04. mit Ankunft in Frankfurt gegen 18:00 Uhr.
    Die Heimreise der Jugendlichen wird von Thomas mit den Teilnehmern und deren Angehörigen individuell organisiert.
  •  

    Verein Saalfeld - Samaipata e.V. zieht erfolgreiche Bilanz und wählt neuen Vorstand.

    24.11.2013

     

    Spendenaktion „Brot für kleine Hände“ erfolgreich wie nie zuvor – eine große Hilfe für bolivianische Waisen-und Straßenkinder

     
     


    Am vergangenen Sonntag trafen sich die Mitglieder des Vereins Saalfeld-Samaipata zu ihrer jährlichen Mitgliederversammlung.
    Dem voraus ging eine Wanderung über den Roten Berg zum Gasthaus Zeuner nach Fischersdorf.

    Dem 1997 auf Initiative von Axel Brümmer & Peter Glöckner gegründeten Verein gehören aktuell 106 Mitglieder an.

    Im Mittelpunkt der Vereinsarbeit steht die Verbesserung der Bedingungen für Waisen – und Straßenkinder in den Kinderheimen der Millionenstadt Santa Cruz in Bolivien und die Pflege der Städtepartnerschaft Saalfeld-Samaipata. Der Verein, dem seit 2001 Jürgen Höhn als Vorsitzender vorsteht kann auch in der vergangenen Wahlperiode 2011 -2013 auf eine sehr erfolgreiche Arbeit zurückblicken. Dank der Spendenbereitschaft vieler Bürger konnte der Verein in den letzten 3 Jahren über 120 T€ nach Bolivien zu seinen Partnerverein überweisen, darauf verwies sein Schatzmeister Eberhard Rabe. Damit wurde zum Beispiel in der Tischlerei eine Absauganlage finanziert, in der Bäckerei wurde von den Spendengeldern die Brötchenproduktion und 2 Ausbildungsplätze finanziert. In den Kinderheimen „Mano Amiga“ und „Don Bosco“ wurde das Dach neu eingedeckt und der Sanitärbereich renoviert. Im Abendgymnasium „Florida „ in Samaipata stehen Spendengelder aus dem Erasmus Rheinhold Gymnasium für die Einrichtung eines Pausenraums bereit.

    Turnusgemäß standen Neuwahlen an.

    Dem Vorsitzenden Jürgen Höhn, der wohnbedingt nicht mehr kandidiert dankten die Mitglieder herzlich für seine langjährige erfolgreiche Arbeit , ebenso Heike Grosse, die in den Beirat wechselte.

    Als neuer Vorsitzender wurde Peter Glöckner gewählt, ihm zur Seite als Stellvertreter Eberhard Rabe.
    Dem neu gewählten Vorstand gehören weiter Ilona Büttner, Hanno Müller und Thomas Kreher an.

    Als beratende Mitglieder des Vorstandes wurde zusätzlich ein Beirat, bestehend aus 12 Personen gewählt.

    Aktuelle Aktivitäten des Vereins:
    „Aktion Brot für kleine Hände“ in 119 Bäckereifilialen
    Benefizkonzert des Kirchspiels Heilingen am 8.12.2013 um 15.30 Uhr in der Kirche zu Heilingen
    Infostand des Vereins auf dem 16. Thüringer Diafestival mit großer Tombola.

     



    Der neue Vorstand: v.l.n.r .Thomas Kreher, Ilona Büttner, Peter Glöckner, Hanno Müller, Eberhard Rabe

    HM / 24.11.2013