Brief von Padre Octavio anläßlich des Fests zu Ehren Don Boscos

31.03.2018

Proyecto Don Bosco, 31 de enero de 2018.

Estimado señor Hanno,

Este año la Fiesta de nuestra Fundador Don Bosco nos ha traído un milagro especial del amor y de la solidaridad de parte de la Comunidad de Saalfeld....Hemos podido admirar las fotos, con todas las alcancías, las cajitas, para recolectar ayuda...hemos admirado la cantidad de monedas que han sabido reunir en estas fiestas...Y quedamos conmovidos por la sensibilidad cristiana y la generosidad de la población de Saalfeld, como por el trabajo sacrificado de tanta gente que ha colaborado en recoger todo el dinero... Pienso en los miles de niños que podrán alimentarse en este año con el pan que ustedes nos permitan regalarles en los distintos Hogares y Centros de acogida... La alegría de estos niños será un signo de gratitud por todo, y su oración agradecida al Señor les traerá las bendiciones que ustedes merecen... Quiero agradecerle, a usted y a todos los colaboradores, en nombre de todos nuestros niños, como de nuestra Comunidad y de las personas que colaboran para producir y repartir toda la ayuda que ustedes nos envían.
Reciba, con mis sentimientos de gratitud, los mejores deseos de bien para este nuevo año 2018. Y un saludo muy cordial de parte de todos nosotros.

Atentamente, su amigo

Don Bosco Projekt, 31. Januar 2018.

Sehr geehrter Herr Hanno,

Dieses Jahr wurde uns im Rahmen des Fests zu Ehren unseres Gründers Don Bosco ein besonderes Wunder der Liebe und Solidarität seitens der Saalfelder Gemeinschaft zuteil. Wir konnten die Fotos bewundern mit all ihren Spardosen der Unterstützung. Wir haben die Menge an Münzgeld bestaunt, welche ihr während dieses Festes zu sammeln wusstet. Und wir bleiben berührt von eurer christlichen Empfindung und der Großzügigkeit der Saalfelder Bevölkerung wie auch all derer, die mit viel Arbeit halfen, diese Spenden zusammenzutragen. Ich denke an die tausenden Kinder in den verschiedenen Heimen und Aufnahmezentren, die in diesem Jahr das Brot verzehren können, welches ihr uns ermöglicht habt, ihnen zu schenken. Die Freude dieser Kinder ist ein Zeichen der Dankbarkeit und ihre Dankesgebete an den Herren bringen euch den Segen, den ihr euch verdient. Ich möchte Ihnen und ihren Partnern meinen Dank aussprechen, im Namen aller unserer Kinder wie unserer Gemeinschaft und den Menschen, die daran mitwirken, Ihre gesandte Hilfe hervorzubringen und zu verbreiten.
Empfange, mit meinem Gefühl der Dankbarkeit, die besten Wünsche für das neue Jahr 2018. Und einen sehr herzlichen Gruß von uns allen.

Ihr Freund Padre Octavio

 

(Vielen Dank an Theresa für die Übersetzung)

 

Projekttage der staatlichen Grundschule "Heinrich Heine" Uhlstädt zur Unterstützung der Aktion "Brot für kleine Hände"

29.03.2018

 

 

Zu den Projekttagen (vom 23.-25.04.2018) der staatlichen Grundschule Uhlstädt finden im Rahmen der Abschlussveranstaltung am 25.04.2018 ab 12:30 Uhr ein Kinderfest sowie der Spendenlauf zur Unterstützung der Aktion "Brot für kleine Hände" des Vereins Saalfeld-Samaipata e.V. statt.

Folgende Angebote sind für das Kinderfest auf dem Schulhof geplant:

  • Sportspiele
  • Malstraße
  • Filmangebote
  • Bücherbasar
  • Keramikverkauf
  • Kreativstand
  • Kuchen, Kaffee, Kakao
  • Glücksrad/Tombola
Die Erlöse der Verkaufsstände fließen ebenfalls in das Projekt "Brot für kleine Hände".

Wir möchten sie dazu recht herzlich einladen und würden uns freuen, wenn sie den Nachmittag mit uns verbringen.

Hier geht es zum Flyer (pdf)

 

(Gisela)

 

Die Präsentation des Vereins Saalfeld-Samaipata - eine feste Größe zum Weltsichten-Festival in Bad Blankenburg

06.03.2018

 

Über 11.000 Gäste strömten Anfang März zu den 20 hochkarätigen Vorträgen der besten Reisefotografen und Extremabenteurer in die Stadthalle im thüringischen Bad Blankenburg.

Seit vielen Jahren ist unser Vereinsstand zu dieser Veranstaltung ein echter Besuchermagnet. Hier ist die beste Gelegenheit die Gäste über den Fortgang unserer Hilfsprojekte in Bolivien zu informieren.
Es treffen sich Freunde und Vereinsmitglieder aus ganz Deutschland, freuen sich über das Wiedersehen und genießen die besondere Festivalatmosphäre. Auch in diesem Jahr war das Thüringer Diafestival die beste Gelegenheit mit einem Informationsstand auf die Aufgaben des Vereins, seine Ziele und die Notwendigkeit der Mithilfe vieler für das Gelingen aufmerksam zu machen. Hier treffen sich die Freunde und Mitglieder aus Nah und Fern, freuen sich auf das Wiedersehen und genießen die besondere Atmosphäre des Festivals.

Hier geht es zum vollständigen Bericht und den Bildern

 

 
 

(Hanno Müller und Eberhard Rabe)

 

Der Verein Saalfeld - Samaipata sagt Danke

Spendenaktion "Brot für kleine Hände" leistet wertvolle Hilfe für bolivianische Heim - und Straßenkinder

06.02.2018

 

Vom 1.November bis 31.Dezember 2017 standen die roten Spendenwürfel des Vereins Saalfeld-Samaipata in den 158 Verkaufsstellen der in diesem Jahr teilnehmenden Bäckerei- und Konditoreigeschäften. "Sie sind in der Vorweihnachtszeit unserer Bitte gefolgt, beim Einkauf einen Teil des Wechselgeldes für die notleidenden Kinder in Bolivien zu spenden", so Hanno Müller und Jürgen Bielert, die diese Aktion vor 14 Jahren mit damals 12 teilnehmenden Bäckereien ins Leben riefen. Mittlerweile beteiligen sich fast alle Bäckereien der Landkreise Saalfeld-Rudolstadt und Saale-Orla. Es ist der Initiative der Vereinsmitglieder Theresa Krüger, Lea Schulz, Jutta Schlowak, Paul Brandhuber und Sandro Heim zu verdanken, dass erstmals insgesamt 15 Bäckereien aus den Landkreisen Pforzheim, Schmalkalden-Meiningen, Miltenberg und Sonneberg und zwei Cafes aus Aachen unsere Spendenaktion unterstützt haben.

Hier geht es zum vollständigen Bericht und den Bildern

 

Die Spendenaktion "Brot für kleine Hände" wächst und wächst

28.01.2018

Dank der Initiative von unserem Vereinsmitglied Theresa Krüger beteiligten sich erstmals an unserer 14. Spendenaktion "Brot für kleine Hände" 2 Cafes in Aachen, die unter dem Slogan "Leni liebt Cafe" firmieren.

Aber auch im Landkreis Pforzheim gewann unser Paul Brandhuber 9 Unterstützer in llingen, Vaihingen und Mühlacker (Zeitungsartikel über Paul Brandhuber).
Darüber freuen wir uns sehr.

Gestern wurden die diesmal 168 Würfel geöffnet und der Inhalt der Sparkasse zur Ermittlung der Hartgeldsumme übergeben.
Wir dürfen gespannt sein.
In Kürze veröffentlichen wir das Ergebnis.

 
 

(Hanno)

 

Spende aus Wittensee

23.12.2017

 

Liebe Saalfelder,

gestern wurde den Schöpsens und uns während der Weihnachtsfeier im Kindergarten von Wittensee die diesjährige Spende im Wert von 3200 Euro in Form eines großen Schecks übergeben. Heute berichtete schon die lokale Eckernförder Zeitung darüber.

Viele Grüße aus Rendsburg und viele guten Wünsche für Weihnachten und das neue Jahr senden euch

Iver+Brigitte Keil

 
 

 

Saludo Navideño Asociación Pro Niño Abandonado Lydia Wiedamann



22.12.2017

 

TarjetaNavidena

 

Musik im Advent für Boliviens Straßenkinder

KIRCHSPIEL HEILINGEN-UHLSTÄDT

10.12.2017

Beeindruckend emotional wurden unter Leitung von Frau Pastorin Jutta Thiel drei Benefizkonzerte im Dezember 2017 in den Kirchen zu Heilingen, Zeutsch und Rödelwitz gestaltet. Die eingegangenen Kollekten von rund 3121,47 € unterstützen die Aktion “Brot für kleine Hände” und somit die Grundversorgung von Straßen- und Waisenkindern in den vom Verein Saalfeld-Samaipata e.V. betreuten Heimen in Santa Cruz.
Kirchenchor, Flötenkreis und Bläsergruppen erfreuten in einem vielseitigen Programm.

Nach der musikalischen Begrüßung durch die Bläser begann Peggy Thiel mit heller Stimme das Lied “Wisst ihr noch, wie es geschehen?” bevor der Chor ihren Gesang mehrstimmig auffüllte. Der Liedtext erinnert daran, warum wir Advent und Weihnachten feiern. Wirkungsvoll aufeinander abgestimmt wechselten sich im weiteren Verlauf Lieder und Instrumentalstücke ab, eingebettet ein professionell gestalteter Dia-Vortrag, der kein Herz unberührt ließ. Überaus authentisch berichteten Jurek (16) und Anna (15) von ihrer Bolivien-Jugendreise, die Ostern 2017 vom Verein durchgeführt wurde. Sie gaben bewegende Einblicke in das Leben der Straßenkinder und zeigten auf, was Hilfe bewirkt und wo sie noch nötig ist. Im Anschluss an die Ausführungen spielte Jurek mit seinen Zwillingsschwestern auf Blasinstrumenten das “Halleluja”. Ergreifend! – die Gemeinde summte mit!
Viel Lobenswertes war von den Besuchern der Konzerte zu hören: Was für eine großartige Gemeinschaft – einfach schön, so wertvoll, da ist man gern dabei!

Allen, allen, die sich in irgendeiner Weise an der Vorbereitung und Durchführung der Konzerte beteiligten und nicht zuletzt allen Besuchern und Spendern sei auf diesem Wege von Herzen gedankt. Ein besonderer Dank gebührt unserem Pfarrer-Ehepaar Jutta und Michael Thiel mit Kindern.

Im Namen des Vereines Saalfeld-Samaipata e. V.

Gisela Horn

 
 

 
 

 

Ein neuer Backofen auf Seereise ins bolivianische Santa Cruz

08.12.2017

Saalfeld. Die bisher größte objektgebundene Unterstützung für bolivianische Kinder hat jetzt der Verein Saalfeld- Samaipata auf die Beine gestellt. Auf die Reise nach Bolivien geschickt wurde nun ein neuer Backofen.

Sei vielen Jahren werden in der Bäckerei Dulce Hogar in Santa Cruz Brötchen und Brot für notleidende Kinder gebacken. Die Bäckerei versorgt täglich 17 Kinderheime mit mehreren tausend Brötchen. „Das ist Dank der Unterstützung unseres Vereins durch viele, viele Menschen in Deutschland und besonders in unseren beiden Landkreisen Saalfeld-Rudolstadt und Saale-Orla möglich“, erläutert Vereinsvorstand Eberhard Rabe.

Nach mehr als 20 Jahren im Einsatz sei der seinerzeit bereits gebraucht gekaufte Bäckereiofen aber so verschlissen, dass weitere Reparaturen nicht mehr sinnvoll seien. Der Verein Saalfeld-Samaipata hatte in einer großen Beratungsrunde im Sommer einstimmig beschlossen, einen neuen Ofen komplett zu finanzieren.

30850 Euro für diese größte Hilfssendung

Die Bäckereitechnik ist inzwischen unterwegs nach Santa Cruz. Nach fünf Monaten Vorbereitungszeit ging Ende November die für die Bäckerei dringend benötigte Sendung per Seefracht auf eine mehrere Monate dauernde Reise. Im Container befinden sich unter anderem ein fast neuer, generalüberholter Backofen, ein Halbautomat für die Brötchenproduktion und ein Kühltisch.

Insgesamt 30 850 Euro Spendengelder umfasst diese bisher größte Hilfssendung des Vereins für das Don-Bosco-Projekt für benachteiligte und in Not geratene Kinder. Das Geld kommt vor allem aus der Spendenaktion „Brot für kleine Hände“ mit den Bäckereien der beiden Landkreise, den Benefizkonzerten im Kirchspiel Heilingen, großen Spenden von Freunden des Vereins aus Hamburg und Umgebung, von Besuchern der Vorträge von Axel Brümmer und Peter Glöckner und vielen anderen.

„Unser großer Dank gilt allen, die diese Ersatzinvestition mit ihrer Unterstützung und ihrem ehrenamtlichen Einsatz ermöglicht haben“, so Rabe.

 
 

 
 

(Quelle: OTZ / 08.12.2017)

 

Weihnachtsbrief an das Kinderheim Mano Amiga und alle Kinder des Projektes Don Bosco

03.12.2017

 

Jessica Wensky, hat im Namen der Jugendreisegruppe einen Brief zur Weihnachtszeit an die Heimkinder aber auch an die Verantwortlichen von Don Bosco und Pro Niño Abandonado verfasst. Damit wollen wir uns heute am 1. Advent, herzlich für alle Freundschaft und alle Leistung die auf das Wohl der Heimkinder gerichtet sind bedanken.

Hier findet ihr den Brief und den Antwortbrief von Padre Octavio (inkl. Übersetzung).

 

Kuchenbasar am ERA sehr erfolgreich

21.11.2017

Der Kuchenbasar am Erasmus- Reinhold- Gymnasium in Saalfeld erbrachte einen Spendenerlös von 145 € zu Gunsten unserer Spendenaktion Brot für kleine Hände.

Eine Initiative von unserem Vereinsmitgliedern Jessica Wenzky, Mina Bäz, Anna Wohlfarth und Max Röder

Muchas Gracias!

 
 

 
 

 

Vorankündigung: Benefizkonzert in der Kirche zu Heilingen am 03.12.2017 um 15:30 Uhr zu Gunsten der Aktion "Brot für kleine Hände"

11.11.2017

 

Das Kirchspiel Heilingen-Uhlstädt lädt herzlich zu den Benefizveranstaltungen zur Unterstützung der Aktion "Brot für kleine Hände" ein. Die erste Veranstaltung findet am Sonntag, dem 03.12.17, 15.30 Uhr, in der beheizten Heilinger Kirche statt.

Mitwirkende sind der Kirchenchor, der Flötenkreis und eine Bläsergruppe. Unter Leitung von Frau Pastorin Thiel erklingen Lieder und Musikstücke zur Adventszeit. Anna und Jurek, Teilnehmer der diesjährigen Bolivien-Jugendreise, berichten in bewegenden Worten und Bildern von ihren Erlebnissen und Erfahrungen mit Straßen- und Waisenkindern. Anschließend bietet der Heimatverein im Heilinger Pfarrhof heiße Getränke und einen Imbiss an.

Weitere Benefizveranstaltungen:

  • Mittwoch, 06.12.17, 19 Uhr, Kirche Zeutsch,
  • Mittwoch, 13.12.17, 19 Uhr, Kirche Rödelwitz
Alle eingehenden Kollekten kommen den Kindern von Santa Cruz/Bolivien zu Gute.

Wir freuen uns sehr über zahlreiche Besucher!

Gisela Horn/Heiko Lutz

Hier findet ihr den Flyer

 

Brot für kleine Hände - grenzenlos - jetzt auch im Cafe "Leni liebt Kaffee" in Aachen

07.11.2017

 

Unsere Spendenaktion Brot für kleine Hände gibt es jetzt auch im Cafe "Leni liebt Kaffee" in Aachen. Eine Initiative von unserem Vereinsmitglied Theresa Krüger.

Vielen Dank Theresa!

 

 

"Brot für kleine Hände"

Es ist wieder soweit - die Spendenaktion des Vereins Saalfeld-Samaipata geht in die 13. Runde

25.10.2017

Zu einem der Markenzeichen des Vereins Saalfeld-Samaipata sind mittlerweile die bekannten roten Würfel mit dem Logo der Spendenaktion "Brot für kleine Hände" geworden. Vom 1. November bis 31. Dezember 2017 stehen sie wieder auf den Verkaufstresen der diesmal 153 teilnehmenden Bäckerei- und Konditoreigeschäfte, 22 mehr als im Vorjahr. Fast alle Bäckereien der Landkreise Saalfeld-Rudolstadt und Saale-Orla beteiligen sich. Zu den Unterstützern gehören aber auch Bäckereien aus Jena, Zeulenroda und der Region Pforzheim, die Cafes in der Bergfried Klinik und in der Thüringen Klinik Rudolstadt und der Lotto Shop Schöwe, so die Aussage von Hanno Müller, der auch in diesem Jahr die Hauptlast der Organisation trägt. Damit bittet der Verein erneut um die Unterstützung der Bürger, etwas vom Wechselgeld für die notleidenden Straßenkinder und Waisen in der bolivianischen Großstadt Santa Cruz in die Spendenwürfel zu geben.

Der Erlös kommt ausschließlich der Bäckerei Dulce Hogar (Süßes Haus) in der bolivianischen Großstadt Santa Cruz de la Sierra zu Gute. Diese Bäckerei belieferte im gesamten Jahr 2016 siebzehn Kinderheime mit täglich bis zu 2500 Brötchen. Mit dem Spendengeld wird der Kauf von Mehl und Backzutaten und die Ausbildung von zurzeit zwei Bäckerlehrlingen ermöglicht, die früher auch Heimkinder gewesen sind. Aktuell steht in der Bäckerei eine dringende Ersatzinvestition an. Der Backofen ist in die Jahre gekommen und muss ersetzt werden. Auch dafür soll das Spendengeld verwendet werden.

"Es ist uns ein Herzensbedürfnis, den Kunden, dem Verkaufspersonal und den Inhabern der Bäckereien für diese Unterstützung und das Vertrauen in unser Hilfsprojekt zu danken", betont der Vereinsvorsitzende Peter Glöckner. "Wir würden uns sehr freuen, wenn viele Bürger erneut dazu beitragen, dass die Spendenwürfel zum Jahresende gut gefüllt sind", das wünscht sich Hanno Müller als Initiator und Koordinator der Spendenaktion. Im vorigen Jahr kam das bisher beste Ergebnis von 6.529,03 € zusammen.

Axel Brümmer, Dr. Anne Brosig, Dr. Thomas Kreher, Stefanie Dauben und Sophie Melle besuchten mit 9 weiteren jugendlichen Mitgliedern über Ostern 2017 unseren Partnerverein "Pro Nino Abandonado" (Für das verlassene Kind) in Santa Cruz und Saalfelds Partnerstadt Samaipata. Sie waren sehr beeindruckt über die positive Entwicklung der Hilfsprojekte, die der Verein seit mehr als 20 Jahren unterstützt und von denen eins der wichtigsten die Brot - und Brötchenversorgung in den genannten Kinderheimen ist. "Dafür, dass die Spenden vollständig in der Bäckerei "Dulce Hogar" im Barrio Juvenil, dem vom Partnerverein eingerichteten Jugendviertel, und somit in vollem Umfang den bedürftigen Kindern zu Gute kommen, verbürgen wir uns", so Eberhard Rabe, Schatzmeister des Vereins.

 
 

 
 

 

Großzügige Spende des Angergymnasiums Jena für einen neuen Ofen in Santa Cruz

14.10.2017

 

Die Schüler des Abiturjahrgangs 2014/2015 des Angergymnasiums in Jena haben sich dazu entschieden, die verbleibende Summe ihrer Abiturfeierlichkeiten in Höhe von 340€ dem Verein Saalfeld-Samaipata e.V. zukommen zu lassen. Das Geld, welches im Rahmen von Schulveranstaltungen wie zum Beispiel Kuchenbasaren und Theatervorführungen eingenommen wurde, hat nach einer internen Abstimmung der ehemaligen Abiturienten eine neue Verwendung gefunden. Die Spende richtet sich inbesonders an die auszubildenden Bäckerlehrlinge des Jugendstadtviertels "Barrio Juvenil", die dringend einen neuen Backofen benötigen. Die Bäckerei "Dulce Hogar" in Santa Cruz versorgt täglich circa 15 Kinderheime der Stadt mit Brot und Brötchen und ist zudem eine wichtige Ausbildungsstätte für die jungen Menschen aus den Heimen, die sich somit ein Fundament für ihre eigene Zukunft aufbauen können.

Mehrere SchülerInnen des Angergymnasiums sind Mitglieder im Verein Saalfeld-Samaipata e.V. und besuchten die Einrichtungen in Bolivien vor Ort, im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Begegnungsreisen bzw. eines halbjährigen Freiwilligendienstes.

Der Verein und die Jugendlichen in Bolivien richten ihren herzlichen Dank an die Schüler des Angergymnasiums für deren großzügige Unterstützung.

 

 

Neuer Reisebericht 2017

01.09.2017

 

Umter der Rubrik "Bolivienreisen" findet ihr den zusammenfassenden Reisebericht von Klara.

Hier findet ihr alle Reiseberichte aus 2017

 

Reiseberichte 2017

07.07.2017

 

Umter der Rubrik "Bolivienreisen" findet ihr die interessanten Reiseberichte von Jessica und Luise.

Hier findet ihr die Reiseberichte